Zum Inhalt springen

Nachbarschaft erleben

Generation Nachbarschaft ist ein Projekt von Freunde alter Menschen e.V., einem Verein, der sich für ein Leben ohne Einsamkeit im Alter einsetzt. Das neue Projekt Generation Nachbarschaft verfolgt dabei einen präventiven Ansatz, bei dem ältere Menschen wieder stärker am Leben im Quartier eingebunden und Begegnungsmöglichkeiten zwischen den Generationen geschaffen werden. Dies soll die Wiederherstellung von Beziehungen zwischen den Generationen ermöglichen, mit dem Ziel Nachbarschaften altersfreundlicher zu gestalten.

Generation Nachbarschaft verbindet zwei Gruppen von Nachbarn:

  • Ältere Menschen, die eine gelebte Nachbarschaft von früher kennen und diese vermissen
  • Jüngere Menschen, die sich auf eine gelebte generationsübergreifende Nachbarschaft freuen

Der Kern des Projektes ist die Organisation des nachbarschaftlichen Engagements, Es sollen nachbarschaftliche Kontakte entstehen und Orte sowie Möglichkeiten geschaffen werden, an denen sich die Generationen begegnen können. Die Koordination erfolgt über eine onlinebasierte Internetplattform, auf welcher sich die Nachbarn registrieren. Es ist nicht notwendig, einen Internetzugang zu besitzen, um an diesem Projekt teilzunehmen.

Das Projekt Generation Nachbarschaft kommt ursprünglich aus Paris und wird bereits in unterschiedlichen Ländern angewandt, in den USA („Great Neighbors“), in Spanien („Grandes Vecinos“) und in 13 weiteren Städten in Frankreich („Voisin-Age“). Die Plattform selbst hilft bei der Koordination der geknüpften Kontakte, sowie dem Austausch von Ideen und Erfahrungen. Veranstaltungen können über das eigene Netzwerk hinaus bekannt gemacht und somit mehr Nachbarn erreicht werden.

 

Generation Nachbarschaft

Generation Nachbarschaft – Ein neues Angebot in Hamburg

Häufig gehen Nachbarn im Treppenhaus, auf der Straße oder im Supermarkt aneinander vorbei, ohne sich näher zu kennen und ohne ein paar Worte miteinander zu wechseln. Dabei wünschen sich viele eine gelebte Nachbarschaft. Generation Nachbarschaft hilft dabei, nachbarschaftliche, generationsübergreifende Beziehungen aufzubauen. Lokal, flexibel, gemeinsam.

Mehr erfahren

Wie kann man bei Generation Nachbarschaft teilnehmen?

Ich nehme wahlweise telefonisch, per E-Mail oder via der Plattform www.generation-nachbarschaft.de Kontakt auf. Nach der Registrierung werde ich zu einem Kennenlern-Abend eingeladen. Wenn ich an diesem Termin aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen kann, kann ich auch Zuhause besucht werden. Nach dem Gespräch und der Legitimation erhalte ich ein Profil auf der Plattform und werde einem Stadtteil zugeordnet. Nun kann ich an allen Veranstaltungen des Stadtteils teilnehmen und lerne bei diesen auch die anderen Nachbarn persönlich kennen. Wenn jüngere und ältere Menschen aus der gleichen Nachbarschaft sich sympathisch sind, dann können diese auf der Plattform miteinander verknüpft werden.

Eimsbüttel und Borgfelde machen den Anfang – Generation Nachbarschaft wächst

In der Anfangsphase sind wir ausschließlich in den Hamburger Stadtteilen Eimsbüttel und Borgfelde aktiv und nur Menschen, die in diesen Stadtteilen leben, können mitmachen. Alternativ können sich Gruppen zusammenfinden, die mit unserer Unterstützung Generation Nachbarschaft auch in ihrem Wohnumfeld etablieren wollen. Machen Sie mit und beleben Sie mit uns ihre Nachbarschaft.

Ich berate Sie gerne

Kerstin Hoffmann, Koordinatorin

Bismarckstraße 46, 20259 Hamburg

040 / 32 51 83 17

Spenden

Ihre Spende kommt an

Generation Nachbarschaft hilft dabei, nachbarschaftliche generationsübergreifende Beziehungen aufzubauen. Lokal, flexibel, gemeinsam.

Jetzt spenden