Unsere Alten Freunde

Niemand möchte allein und isoliert leben. Genau das ist aber für viele hochbetagte Menschen traurige Realität. Für mobile und geistig fitte Menschen gibt es verschiedene Möglichkeiten, soziale Kontakte herzustellen. Für alte Menschen, die nicht mehr so mobil sind, ist das viel schwieriger.

Zusätzlich sind Hochbetagte, von Einsamkeit bedrohte Menschen in der öffentlichen Wahrnehmung und in den Medien kaum präsent. In Statistiken und soziologischen Forschungen zum Thema Alter tauchen sie fast nie auf.

Freunde alter Menschen konzentrieren sich in ihrer Arbeit auf diese Zielgruppe.

Um wen wir uns kümmern

Unser Engagement konzentriert sich auf alte Menschen, die:

  • oft älter als 75 Jahre sind.
  • isoliert leben - zum Beispiel allein Zuhause oder in einer Pflegeeinrichtung.
  • nicht mehr so mobil sind.
  • die keine Angehörigen mehr haben oder
  • deren Angehörige weit entfernt von ihnen leben bzw. sich nicht um ihre alt gewordenen Mütter oder Väter kümmern können oder wollen.

Einsamkeit überwinden

Oft können diese alten Menschen ihre Wohnung nicht mehr ohne fremde Hilfe verlassen. Für sie sind professionelle Pfleger oder Betreuer nicht selten der einzige Kontakt zur Außenwelt. Zeit für ein Gespräch, einen gemeinsamen Spaziergang oder für andere Dinge, die das Leben menschlicher und wärmer machen, bleibt meist nicht. Deshalb haben wir uns zur Aufgabe gemacht, alte, einsame Menschen vor Einsamkeit und Isolation zu bewahren. Wir schaffen soziale Kontakte und persönliche Begegnungen, damit Hoffnung und Lebensfreude wieder in ihr Leben einziehen können.

Unsere Begegnung mit alten Menschen geschieht auf Augenhöhe. Für uns sind sie unsere Alten Freunde.

Kontaktaufnahme zu unseren Alten Freunden

Es kommt seltener vor, dass sich isoliert lebende alte Menschen von selbst bei uns melden. Es sind meist Dritte, über die wir einen telefonischen oder auch persönlichen Hinweis bekommen. Sozialarbeiter, Krankenpfleger, Nachbarn, hin und wieder auch die Angehörigen.

 

Wissen wir nun von der Lebenssituation einer alten Frau oder eines alten Mannes, nehmen wir Kontakt auf. Einem Besuch durch unsere Koordinatorin geht immer eine schriftliche oder telefonische Kontaktaufnahme voraus.


Ansprechpartner

Ursula Heine
Koordinatorin
Berlin-Kreuzberg

030/ 691 18 83
Nachricht senden

Felicitas Redel
Koordinatorin
Berlin-Reinickendorf

030/ 67 96 53 73
Nachricht senden

Anna-Lucia Korte
Koordinatorin
Berlin-Wedding

030/ 20 09 43 56
Nachricht senden

Reiner Behrends
Koordinator
Hamburg

040/32 51 83 17
Nachricht senden

So können Sie helfen

 

Service

Kontakt
Datenschutz
Impressum

Mitglied im

Logo

Unterstützen Sie uns!

Spendenkonto bei der
Bank für Sozialwirtschaft
SWIFT / BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE72100205000003143601

Geschäftsstelle
Tieckstraße 9
10115 Berlin
Telefon: 030/13 89 57 90

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Treffpunkt Wedding
Oxforder Straße 4
13349 Berlin
Telefon: 030/ 20 09 43 56

Treffpunkt Reinickendorf
Scharnweberstraße 53
13405 Berlin
Telefon: 030/67 96 53 73

 

Treffpunkt Kreuzberg
Hornstraße 21
10963 Berlin
Telefon: 030/691 18 83

Treffpunkt Mariendorf
Kurfürstenstraße 46
12105 Berlin
Telefon: 030/32 59 19 80

 

Treffpunkt Hamburg-Mitte
Bürgerweide 63
20535 Hamburg
Telefon: 040/32 51 83 17

Websites

FAM Hamburg
FAM Köln
FAM International